*
Kopf
blockHeaderEditIcon
Bündnis gegen Depression Groß-Gerau
Hauptmenu
blockHeaderEditIcon
Interessantes : Schulprojekt "Verrückt? Na und!"
14.05.2018 08:07 ( 7426 x gelesen )

"Verrückt? Na und!"  - das Schulprojekt

Förderung der seelischen Gesundheit: Ein Thema für die Schule!

 

Verrückt? Na und! Seelisch fit in der Schule

Ein Präventionsprogramm von Irrsinnig Menschlich e.V. in Zusammenarbeit mit der BARMER und gesundheitsziele.de

Wir sind seit 2009 Kooperationspartner und setzen das Programm für Jugendliche ab Klasse 9 in den Schulen im Kreis Groß-Gerau um.

“Verrückt? Na und!“ besteht im Kern aus einem Schultag und macht das „schwierige“ Thema psychische Krisen in der Schule besprechbar. Das bedeutet, Ängste und Vorurteile abzubauen, Zuversicht und Lösungswege zu vermitteln und Wohlbefinden in der Klasse zu fördern. Das Programm ist ein Modellprojekt für die vorbildliche Umsetzung der Gesundheitsziele „Gesund aufwachsen“ und „Depressionen verhindern“.

Wir kommen gern an Ihre Schule!

Wieso wir bei “Verrückt? Na und!” dabei sind

Psychische Erkrankungen beginnen oft im Jugendalter. Umso wichtiger sind deshalb wirkungsvolle Prävention und Gesundheitsförderung. Die Schule ist dafür ein idealer Ort. Der „Verrückt? Na und!“-Schultag bringt das Thema psychische Gesundheit in die Schule und zeigt einfache und wirksame Wege, wie Schülerinnen und  Schüler gemeinsam mit ihren Lehrkräften Krisen meistern und seelische Gesundheit stärken können, damit alle gut die Schule schaffen.

Der Schultag

Der Schultag eignet sich für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8 der Sekundarstufe I/II gemeinsam mit ihren Klassenlehrkräften. Die Teilnehmenden, lernen Warnsignale seelischer Krisen kennen, diskutieren  jugendtypische Bewältigungsstrategien, hinterfragen Ängste und Vorurteile gegenüber psychischen Krisen, erfahren, wer und was helfen kann, finden heraus, was die Seele stärkt und begegnen Menschen, psychische Krisen gemeistert haben.

Das Schultagsteam

Eine Fachexpertin (z.B. Psychologe, Sozialpädagoge) und ein persönlicher Experte, d.h. ein Mensch, der psychische Krisen gemeistert hat, laden klassenweise ein zu einem offenen Austausch über die großen und kleinen Fragen zur seelischen Gesundheit.

Das Ergebnis

Durch das Gespräch mit den persönlichen Experten bekommt das Thema seelische Gesundheit ein Gesicht, zum Greifen nah – und dabei ganz normal. Diese unerwartete Begegnung  ist der Schlüssel zur Veränderung von Einstellungen und bestenfalls Verhalten bei Jugendlichen und Lehrkräften.

Material & Medien für Unterricht und Schule

Das finden Sie unter  www.irrsinnig-menschlich.de/material

Schultagsflyer als PDF zum Herunterladen

Schirmherrschaften

Hermann Gröhe – Bundesgesundheitsminister a.D., bis März 2018

Stefan Grüttner, Sozialminister in Hessen

Das Schulprojekt „Verrückt? Na und!“  ist ein Baustein in der Aufklärungskampagne des Bündnis gegen Depression im Kreis Groß-Gerau welches seit 2005 in Fortbildungsveranstaltungen, Vorträgen, Infoständen und kulturellen Events wie Filmreihen, Lesungen und Theaterstücken im Kreis Groß-Gerau über Depression informiert.

Die Organisation der Schultage liegt beim Bündnis, welches  Kontakte mit Schulen im Kreis aufgenommen hat sowie diese pflegt und mit der Schulsozialarbeit des Kreises Groß-Gerau zusammenarbeitet. 

Das Schulprojektteam Kreis Groß-Gerau wird flexibel auf Anfragen reagieren.

„Verrückt? Na und!“ ist ein Programm von Irrsinnig Menschlich e. V. in Zusammenarbeit mit der BARMER und der Gesellschaft für Versicherungswissenschaft und -gestaltung e.V. (GVG) des nationalen Kooperationsverbundes "gesundheitsziele.de".

Die BARMER ist bundesweiter Präventionspartner für „Verrückt? Na und!“. 

An diesen Schulen  im Kreis Groß-Gerau fanden seit 2009 bereits Schultage zur seelischen Gesundheit statt:

  • Mittelpunktschule Trebur
  • Bertha-von-Suttner-Schule Mörfelden-Walldorf
  • Johannes-Gutenberg-Schule Gernsheim
  • Martin-Niemöller-Schule Riedstadt
  • Werner-Heisenberg-Schule Rüsselsheim
  • Prälat-Diehl-Schule Groß-Gerau
  • Evangelische Altenpflegeschule Groß-Gerau
  • Anne-Frank-Schule Raunheim
  • IGS Mainspitze, Ginsheim-Gustavsburg
  • Gruppe FSJ-ler des Paritätischen Wohlfahrtsverband
  • Berufliche Schulen Groß-Gerau

Folgende Berichte sind zu unserem Schulprojekt erschienen:

"Ein Schultag zur seelischen Gesundheit" Dr.med.Mabuse Ausgabe 216 Juli/August 2015

GG Echo: "Verrückt?Na und!- Die seelische Fitness fördern (30.12.2009)

Pressemitteilung des Kreises Groß-Gerau: "Bündnis gegen Depression startet Schulprojekte" (20.11.2009)

Radiobeitrag zum Schulprojekt am 17.11.2010 auf HR2 :  http://www.hr-online.de/website/radio/hr2/index.jsp?rubrik=22844  unter "Wissenswert - Ideen machen Schule (3)" 

GG Echo: "Selbstmordgedanken waren wie ein Sog - Seelische Krisen als Unterrichtsstoff" (05.01.2013)

Die Martin-Niemöller-Schule hat im April 2013 einen Bericht über das Projekt auf ihre Homepage gestellt

GG Echo: "Schüler sammeln für Depressionshilfe" (11.07.2014)

Viele Infos  unter  www.verrueckt-na-und.de

Kontakt: Bündnis gegen Depression im Kreis Groß-Gerau , Projektkoordination: Anke Creachcadec, Tel.: 06105-966773 , buendnis-depression.kreisgg@spv-gg.de

 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
SPre-Aktuelles
blockHeaderEditIcon

Aktuelles

In unserer Rubrik Aktuelles informieren wir Sie über aktuelle Veranstaltungen, interessante Artikel sowie über Presseberichte zu unserer Arbeit.

SPre-Newsletter
blockHeaderEditIcon

Newsletter

Wer regelmäßig über unsere Aktivitäten informiert werden will, kann unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

SPre-Spenden
blockHeaderEditIcon

So können Sie uns unterstützen

Wir würden uns sehr über Ihre Unterstützung unserer Arbeit freuen.
Wie Sie uns unterstützen können.

SPre-Flyer
blockHeaderEditIcon

Unser Flyer zum Download

Flyer des Bündnis Depression Groß-Gerau
SPre-Wir danken
blockHeaderEditIcon

Wir danken

Wir danken der Stiftung Deutsche Depressionshilfe und der Deutsche Bahn Stiftung für die finanzielle Förderung der Aktualisierung und des Ausbau unseres Internetauftritts.

Stiftung Deutsche Depressionshilfe

Deutsche Bahn Stiftung

Fusszeile
blockHeaderEditIcon
Bündnis gegen Depression im Kreis Groß-Gerau
Langgasse 44 • 64546 Mörfelden-Walldorf • Tel. 06105 - 96 67 73 • E-Mail buendnis-depression.kreisgg@spv-gg.de
ImpressumDatenschutzerklärung
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail